Maui

Lahaina, die alte Walfängerstadt

Lahaina ist das ursprüngliche Zentrum von Maui. Der hawaiianische König Kamehameha hatte hier seinen Hofstaat angesiedelt und durch die Walfänger war Lahaina eine wichtige Hafenstadt.
Lahaina liegt am Fuß der stark zerklüfteten West Maui Mountains und ist sehr regenarm. Der hawaiianische Name Lahaina soll "gnadenlose Sonne bedeuten".

Lahaina

Die Missionare bagannen in Lahaina mit der Bekehrung der Hawaiianer und die historischen Häuser in der Altstadt, wo heute Boutiquen und Galerien ihre Waren an Touristen verkaufen, war einst wichtiger Anlaufpunkt für die Seeleute aus aller Welt. Auf Maui wurden einige Jahrzehnte lang ab 1819 die Buckelwale gefangen und in Teilen verwertet. Was seit langem verboten ist. Der Tran war damals ein wichtiger Brennstoff für Lampen und Kerzen, welcher später durch das Erdöl ersetzt wurde, den Walfang unattraktiv machte.

Das Pioneer Inn ist heute ein Hotel und Restaurant im Wild West Stil und läßt die alten Tage wieder aufleben. In Lahaina steht auf dem Marktplatz der größte Banyan Tree der USA und gibt dem ganzen Platz einen angenehmen Schatten in der Mittagssonne. Der Yachthafen ist heute noch ei n wichtiger Anlaufpunkt für kleine und große Boote und die Fischer, die ihre täglichen Fänge hier anlanden, allerdings nicht zu vergleichen mit seiner Bedeutung Anfang des 19. Jahrhunderts, wo Lahaina der wichtigste Hafen der ganzen Inselgruppe war.

Die Hauptstraße beherbergt neben vielen Boutiquen auch einige exquisite Galerien mit Skulpturen und Gemälden moderner Kunst, als auch hawaiianischer Kunst, die einen Besuch Wert sind.