Maui

Der Hula Tanz auf Hawaii

Der Hula Tanz auf Hawaii ähnelt den Tänzen der Südsee Bewohner. Dieser Zusammenhang kommt nicht von ungefähr, da die Polynesier vom Südpazifik einst tausende Kilometer mit ihren Auslegerbooten Richtung Norden fuhren und so Hawaii besiedelten. Der Hula Tanz erzählt mit jeder Bewegung eine Geschichte, es ist eine getanzte Erzählung und hat auch eine religiöse Bedeutung.

Als Kaptain Cook 1770 die Hawaiianer tanzen sah, waren er und seine Mannschaft begeistert, von den halbnackten Mädchen. Die Missionare, die darauf folgten waren entsetzt und verboten den Hula als heidnischen Tanz. Der hawaiianische König erweckte den Tanz wieder zum Leben, bis er in unserer modernen Zeit und mit dem Tourismus zum Exportschlager wurde.

Hula wird in einer Gruppe getanzt, faszinierend ist die Koordination der Bewegungen der einzelnen Tänzer und wird von Frauen , wie Männern gleichermaßen getanzt. Zum Tanz werden heutzutage bunte Kleider und Hemden getragen und bunte Blumenketten, der Lai.

Das Tempo beim Hula ist eher langsam und die Knie sind immer leicht gebeugt. Die Arme führen verschiedene Bewegungen aus, die eine Geschichte erzählen und die Hüften werden von rechts nach links bewegt.


Ein typischer Text eines Hula Liedes

Der Huki Lau:
Wir gehen zum Fischen (Huki Kau),
Jeder mag das Fischen,
wir werfen die Netze ins Meer,
Wir gehen zum Fischen,
Was für ein wunderschöner Tag ist heute zum Fischen,
Wo die Netze um mich herumschirren
in der alten Bucht in Alt Lahea Bay,
Wir gehen zum Fischen