Maui

Hana am Ende des Hana Highway und die Seven Pools

hana

Hana ist nur über den berühmten Hana Highway zu erreichen Wobei der Begriff Highway hier etwas irreführend ist, da es sich hier um eine sehr schmale Straße mit vielen einspurigen Brücken handelt, auf der man nur langsam vorwärts kommt. Schnelles Durchrasen wäre auch schade, da man sonst die tropische Vegetation direkt an der Straße verpassen würde. Es sind rund 600 Kurven und 50 einspurige Brücken. Von Kahului bis nach Hana sind es ca. 80 Km und man muß noch die Rückfahrt einplanen.

Wenn man Hana nach einer ca. 3 stündigen Fahrt auf dem Hana Highway erreicht, findet man einen kleinen verschlafenen Ort vor, der kaum einen Lebensmittelladen aufweist, ein Nobelhotel, das Hotel Hana Maui. Hana ist einer der am ursprünglichsten gebliebenen Orte auf Maui, wo noch viele Hawaiianer wohnen und einige wenige betuchte prominente Amerikaner, die ihre Häuser oberhalb von Hana gebaut haben, abgeschieden von allem Rummel.

Im Hotel Hana Maui läßt sich ein Drink nehmen oder ein Imbiss in einer vornehmen Umgebung. Auffallend sind die vielen Kuhweiden und landwirtschaftlich genutzten Flächen rundherum, die von den Bächen des Haleakala profitieren.

Hana

Auf der Weiterfahrt nach Süden laden noch die Seven Pools zu einem erfrischenden Bad ein. Mehrere Wasserfälle haben ineinander übergehende Süßwasserbecken enstehen lassen, die von den Bergen aufgefüllt werden. Oberhalb der Seven Pools gibt es noch einen kleinen Wanderweg durch dichten Bambuswald und Urwald zu bestaunen, an dessen Ende wiederum ein Wasserfall vom Felsen stürzt. Der Weg ist sehr gut begehbar und dauert je nach Kondition ca. 1,5 -2 Stunden mit Rückweg.

Nach diesen Erlebnissen kann man sich entscheiden, ob man den Hana Highway wieder zurückfährt oder Richtung Süd Maui über eine unbefestigte Straße Richtung Piilani Highway fährt. Es ist eine wunderschöne Strecke, wegen der Schlaglöcher unter Umständen etwas anstrengend und die meisten Mietwagen sind hier nicht versichert.